top of page
  • AutorenbildPaula

Unternehmensnamen finden

Der Unternehmensname ist eines der wichtigsten Dinge bevor man mit dem eigenen Business starten möchte. Er sollte eingehend sein, dein Produkt oder deine Dienstleistung präsentieren und natürlich gefallen. Aber wie findet man die eierlegende Wollmilchsau unter den Namen?





Unzählige Brainstormings, tausende bekritzelte Zettel und noch immer kein Unternehmensname, mit dem du glücklich bist? Geht es dir gerade so oder hast du es vielleicht schon hinter dir?

Einen passenden Unternehmensnamen zu finden, ist gar nicht so einfach und braucht wirklich viel Zeit und Geduld. Natürlich gibt es auch Glücksfälle in denen einem der Name durch den Kopf schießt und man ist sofort mega happy damit. Ich hatte das mit Lila Mango nicht und es war ein richtig harter Prozess, in welchem ich manchmal wirklich verzweifelt war und einfach keinen Bock mehr hatte. Es gibt aber Methoden und Inputs, die dir helfen können, schneller ans Ziel zu kommen.


Lass den Kopf nicht hängen, wenn die Findung deines Namens länger dauert.


Grundsätzlich schlage ich dir vor, dich einfach mal hinzusetzen und alle Wörter die du mit dir und deinem Produkt/deiner Dienstleistung in Verbindung bringst aufzuschreiben. Das kann alles mögliche sein. Bei mir standen Wörter wie Hund, Essen, Polen, Coaching und lila drauf. Mit so einem Brainstorming öffnest du dein Mindest für verschiedene Möglichkeiten und versteifst dich nicht auf etwas bestimmtes. Erlaube es dir deine Wörter nicht zu bewerten und einfach deinen Kopf mal auszuschalten und die Gedanken fließen zu lassen. So bekommst du wirklich viele tolle Ideen und Wortzusammensetzungen. Ich würde es auch empfehlen, weil es richtig Spaß macht. Ich bin so abgeschweift, dass ich vor Lachen Bauchweh hatte.


Wenn du dein erstes Brainstorming gemacht hast, kann schon sein, dass du etwas passendes gefunden hast. Dann gratuliere! Wenn dem nicht so ist, stress dich nicht. Im nächsten Schritt würde ich mit deiner Familie und deinen Freunden reden. Vielleicht hast du Favoriten und sprichst diese einfach mal laut aus. Ich habe JEDEN in meinem Umfeld damit genervt. Lustigerweise war Lila Mango bereits bei meinen allerersten Ideen dabei, nur habe ich es verworfen, weil ich dachte es ist zu abgefahren. Im Endeffekt waren es meine damaligen Arbeitskollegen, die gesagt haben, das passt perfekt zu dir! Die genauen Worte waren: Es ist anders, einzigartig und ein bisschen schräg, genauso wie du. Nimm das bitte!

Ich möchte damit nur sagen, ein Außenstehender hat immer einen anderen Blick darauf und kann dir richtig gute Inputs geben.


Wenn du dann noch eine Überzeugung brauchst, versuche dir den Namen im Logo vorzustellen. Eventuell hast du eine befreundete Grafikerin oder jemanden der dir etwas schnelles mal basteln kann. Wenn du Lust hast, probiere es auch mal selbst aus und zeichne einen Erstentwurf deines Logos. Falls du Canva noch nicht kennst, würde ich es hier definitiv schon mal ausprobieren.



Möglichkeiten für Unternehmensnamen

Dir ist bestimmt schon aufgefallen, dass Unternehmensnamen sehr unterschiedlich und vielfältig sind. Es gibt persönliche Namen, Businesszusammensetzungen oder frei erfundene Kreativnamen. Hier findest du die drei gängigsten Möglichkeiten für einen Namen:


1. Der eigene Name ist auch Unternehmensname

Das ist eine sehr schöne Variante für Unternehmen, die sehr persönlich sind und in der nur eine Person im Vordergrund steht. Das Prinzip ist einfach, du nimmst deinen Vornamen oder auch vollständigen Namen und fügst als Subline dein Produkt oder deine Dienstleistung hinzu.


2. Verschmelzung zweier Wörter zu einer Dienstleistung

Hier habe ich schon wirklich viele tolle Ideen gesehen. Es geht schon Richtung Fantasienamen ist aber noch eine Stufe früher. Man nimmt dafür z.B. deine Dienstleistung und eine Eigenschaft und lässt es zu einem Wort verschmelzen.


3. Fantasiename

Hier sind dir keine Grenzen gesetzt! Tob dich wirklich aus. Du kannst aus verschiedenen Namen aus deinem Umfeld die ersten zwei Buchstaben nehmen und zu einem Wort kreieren, du kannst völlig abgefahrene Wortzusammensetzungen machen oder einfach ein neues Wort erstellen. Es gibt hier kein richtig oder falsch.


Egal, für welche Variante du dich entscheidest: Wichtig ist lediglich, dass du damit zufrieden bist und du damit dein Unternehmen präsentieren möchtest. Vielleicht hast du auch eine Geschichte, wie es zu dem Namen gekommen ist. Gerade wenn du einen Fantasienamen hast, wird es bestimmte viele Fragen dazu geben. ;)




43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page